präsentiert vom

22. Oktober 2021

Der Zirkus kommt in die FES

Freitag

Der letzte Tag der Zirkusferienspiele ist angebrochen. Nach dem Frühstück trafen sich alle Workshops in der Turnhalle zur Generalprobe. In der Turnhalle war bereits die Bühne aufgebaut und die Stühle gestellt. Die Aufregung stieg. Es klappte nicht jeder Trick, manchmal wusste man nicht, wo man stehen oder gehen soll, umso besser wird es in der Show!

Nach dem Mittagessen war es endlich soweit! Die Eltern kamen und nahmen in der Turnhalle platz. Nach einem großen Toi-Toi-Toi-Kreis waren auch alle Kinder bereit für die Show. Die Aufführung war toll, die Tricks haben funktioniert und am Ende gab es noch zwei große Pyramiden nebeneinander, in der alle Kinder mitgemacht haben!

Danke für die tolle Show und die schöne Woche! Bis zu den nächsten Ferienspielen!

 

Donnerstag

Heute morgen wurde geprobt, wie viel Applaus es morgen während der Show geben wird, indem sich gegenseitig beim Schnick-Schnack-Schnuck-Spielen angefeuert wurde. In den Workshops wurden die letzten Tricks gelernt und die ersten Proben für die Show begannen. Am Nachmittag starteten in den einzelnen Workshops die Generalproben für die morgige Show. Die Kinder sind schon ganz aufgeregt und freuen sich auf die Aufführung vor dem Publikum.

 

Mittwoch

Nachdem wir heute morgen von unseren Eltern gebracht wurden, haben wir in den Gruppen gespielt und anschließend gefrühstückt. Im Anschluss haben sich alle Kinder draußen zum gemeinsamen spielen getroffen und haben ein Geburtstagsständchen gesungen. Danach haben wir 1,2,3, Hai gespielt und sind wieder in unsere Workshops gegangen. Bevor es zum Mittagessen ging zeigte die Regenbogengruppe der roten Gruppe eine Pyramide, die nach dem Mittagessen auch von der roten Gruppe gebaut wurde. Am Nachmittag wurde wieder viel trainiert und gespielt, bis die Eltern uns abholten.

 

Dienstag

Nach einer gemeinsamen Runde Zirkusfangen, teilte sich die Gruppe schon wieder in die Workshops auf. Die verschiedenen Zirkusdisziplinen wurden weiter fleißig trainiert und die Materialien kennengelernt. Zwischendurch gab es das ein oder andere Spiel zur Ablenkung. Nach Stärkung in der Mittagspause folgte eine Runde Schiffe versenken. Das Mittagessen war wohl so gut, dass viele Schiffe auf dem Pausenhof kenterten. Alle eingesammelt, ging es wieder in die Workshops. Zum Abschluss des Tages gab es superleckere und frisch gebackene Apfelkekse.

 

Montag

Trotz Ferien begaben sich 53 Kinder in die Friedrich-Ebert-Schule in der Heimstättensiedlung. Nach der gemeinsamen Gruppenzeit, in der sich die Kinder kennenlernen und frühstücken konnten trafen sich alle auf dem Schulhof. Dort wurde sich nach der Größe sortiert und mit dem Schwungtuch ein Ball zugeworfen. Danach wurden 6 Kleingruppen gebildet, welche die Fahrt durch das Workshopkarussel wagten. Die Zirkusdisziplinen Rola-Bola, Jonglage, Akrobatik, Seil laufen, Trapez und Kugel stellten sich vor und konnten in Kleingruppen ausprobiert werden. Nach dem Mittagessen fand endlich auch die erste Workshop-Einheit statt. Mit einem Snack wurde der gesamte Tag abgerundet.

Zurück zur Übersicht